architektur fasziniert mich als kultur, als kunst und als sozialgestaltung. sie hat grossen einfluss auf unser gesellschafts- und gemeinschaftsgefühl. sie ist zeichen, anzeichen, vorzeichen und erinnerung. sie ist ein weites feld...

 

man muss bestürzt sein über die gesichtslosigkeit so vieler neuer gehäuse in den städten und im umland: diese ausdruckslosigkeit ist nicht nur kulturell störend, sondern auch kommerziell schädlich: architektur ist signal für den charakter, die natur, die eigenart und die attraktivität einer region, von städten, von landschaftsbildern.

 

mein leben schenkte mir das glück des bauens: als student, als junger familienvater, als unternehmer, als biobauer, als berater. und als bürgerinitiativler.

 

im lauf der jahre habe ich unter den architekten und stadtgestaltern viele wunderbare, interessante persönlichkeiten und freunde gefunden. aus den begegnungen sind immer wieder neue ideen, konzepte und projekte fü architektur und städtebau entstanden.

 

nach und neben den grossen entwürfen für konzerthallen und museen ist das thema "social turn" heute von dramatisch sozialer bedeutung: wir müssen rasch neue technische und ästhetische standards fürs bezahlbare wohnen entwickeln, wir suchen weiter nach neuen situationen fürs mehr-generationen-wohnen, für studenten, für singles, für wgs...

 

baukultur ist eine gesellschaftliche verantwortung und herausforderung, die an den unis beginnt und danach nicht nur von architekten, sondern auch von stadtplanern, den kommunalen politikern, investoren und finanziers realisiert wird.

 

als ideen-entwickler, scout und mediator versuche ich, die richtigen geister, empathien und projekte zusammenzubringen.

 

hier ein paar beispiele.

(wer mehr dazu wissen möchte, ruft mich an.)

 

der versuch neuer zollhof 1989-93:

mit zaha hadid

der neue zollhof 1994-98:

mit frank o. gehry

der neuen düsseldorfer norden 1999:

mit rem koolhaas, jean nouvel und frank o. gehry

zeche zollverein 2002-06:

sanaa

betrifft golzheim 2001-04:

astoc peter berner

hofgut ashege 2005-2007:

andreas heupel

black rhino academy 2014-heute:

kunlé adeyemi

die münster-projekte 2013-heute...

impressum